Menu
Facebook

Das Gehrenmännle

gehrenmaennleGehrenmännle in der Gruppe
Foto: Friedemann Mauthe
Die Maske des Gehrenmännle ist eine Vollholzmaske, handgeschnitzt in der Ausdrucksform eines Wurzelmännleins. Augenbrauen und Bart sind daher stark verwachsen und verwurzelt. Die wurzelähnliche Nase und die tiefliegenden Augen lassen auf ein hohes Alter des Gehrenmännle schließen. an der Maske ist eine langmähnige Perücke in grau-grüner Farbe und ein wallender Bart in derselben Farbe angebracht.

Das Kostüm besteht aus einer braunen Überfallhose, die in halb hohe Schaftstiefel gesteckt ist, einem erdfarbenen Leinenhemd, dessen Ärmel mit Motiven von Waldbeeren und Zweigen bestickt ist. Darüber trägt es eine Joppe aus grünem Lodenstoff.

Die Gehrenmännle tragen zu den Umzügen einen krummen, astigen Wurzelstock und braune oder beigefarbene Wollhandschuhe.

Autor: Jochen Meschenmoser