Menu
Facebook

Fasnetshochzeit

Einmal wollte Bäckermeister Bernhard Amann eine besondere Gaudi machen: eine „Fasnetshochzeit". Alle Beteiligten waren Männer.

fasnetshochzeitQuelle: Heimat- und Geschichtsverein Ailingen / BergBraut: Bernhard Meschenmoser
Bräutigam: Bernhard Amann
Brautmutter: Josef Schlecker
Brautvater: Josef Eberle
Brautjungfer: Hans Matt
Ehrengeselle: Albert Birnbaum
Kutscher: Bernhard Jakob (Fricke)
Koch und Hochzeitslader:
Baptist Schmäh (andere meinen Mathäus Schmäh)

Sie fuhren in einer fasnachtsmäßig dekorierten Chaise. Voraus fuhr eine Gruppe Musikanten im Bruckenwagen und spielte zünftige Marschmusik. Man besuchte jeden Ortsteil.

Der Hochzeitslader rief:

„Jeder kann zum Fest heute Abend in die Gerbe kommen, muss auch selbst bezahlen."
Als Pfarrer Gessler den Hochzeitslader hörte, kam er vors Haus und wurde auch eingeladen. Ihm wurde gesagt, dass er abends aber gleich wieder die Scheidung aussprechen müsse. Die Gerbe war voll, und es war ein tolles Fest.

Autor: Edeltraut Krapf