Menu
Facebook

Der Alemannische Narrenring e.V. (ANR)

anrLogo ANR Rechte: Alemannischer Narrenring e.V.Der Alemannische Narrenring e.V. kurz ANR, ist der Zusammenschluss von Narrenzünften, Narrengesellschaften, und Narrengilden aus dem süddeutschen Raum.

Das Ausbreitungsgebiet reicht von Oberkochen im Norden bis Trübbach in der Schweiz im Süden.

Die Ziele, die alle Mitgliedszünfte in dieser Vereinigung verfolgen, sind die Pflege und Erhaltung der fasnächtlichen und heimatlichen Bräuche.

Dieses zum Teil sehr hoch angesehene (angesiedelte) kulturelle Wirken, mit all den großen Verschiedenheiten in der Gestaltung und Auslegung der einzelnen Figuren und Masken unterstützt der ANR mit allen ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

Alte Bräuche wollen, nein müssen gepflegt, dabei aber auch die Einhaltung bestimmter Regeln und Vorgaben überwacht werden. Dazu gehört natürlich vor allem die Lehre über die doch recht lange Entstehungsgeschichte der schwäbisch-alemannischen Fasnet.
Immer mehr Vorschriften und Auflagen bei der Gestaltung von Umzügen und Narrensprüngen der anderen närrischen Veranstaltungen, Versicherungs- und Haftpflichtfragen müssen mit den Behörden, Ämtern und Unternehmen allgemeingültig verhandelt und geregelt werden. So versteht sich der ANR als Dachverband in erster Linie als Dienstleister für seine Mitgliedsvereine. Bei allen Einschränkungen die den Narren auferlegt werden eine heitere fröhliche, eine lebensbejahende aber auch bodenständige und saubere Fasnet feiern, das will der ANR mit seinen Mitgliedszünften. Das ist sein oberstes Ziel.

Der ANR wurde am 21.06.1969 in Friedrichshafen gegründet und ist seit dem 14.10.1969 im Vereinsregister eingetragen.

Er ist in drei Regionen aufgeteilt:
Allgäu, Bodensee und Oberschwaben-Donau.

Der ANR hat 88 Mitgliedszünfte mit insgesamt ca. 25 500 Mitgliedern