Menu
Facebook

Die Entstehung der Narrenzunft Ailingen

narrenzunftailingenGründung der Narrenzunft Ailingen e.V. im Gerbe-Saal. (2. von rechts Eugen Moser, ganz rechts Albert Brauchle) Foto: NZA ArchivEnde der sechziger Jahre wurden bereits so viele Masken und Hästräger registriert, dass man ohne organisatorische Eingliederung nicht mehr auskommen konnte. Da man inzwischen mit mehreren Traktoren und Anhängern zu den Umzügen nach Tettnang, Friedrichshafen und Langenargen fuhr, wurde beschlossen, eine richtige Narrenzunft ins Leben zu rufen.

Die Gründungsversammlung fand am 22. November 1969 im Gasthaus Gerbe in Ailingen statt. Von 78 Anwesenden traten der neuen Zunft spontan 56 Mitglieder bei.

Die Patenschaft übernahm der Narrenverein Seegockel aus Friedrichshafen.

Autor: Chronik der NZA