Menu
Facebook

Geschichtlicher Rückblick, Daten, Historie

seit 1950
geschichtedatenEhrenzunftmeister-Orden von Onkel Bernhard, heute im Besitz von Bruno Knapp Foto: Michael BochFasnet in Ailingen nach entbehrungsreichen Jahren während des Krieges, damals an der legendären „warmen Wand" in der Backstube der Bäckerei Bernhard Ammann. Damals gab es in Ailingen die Zylindermännle und die Großkopfeten.

22.11.1969
Gründung der NZA e.V. in der Gerbe durch die Initiative von Bernhard Amman (Ehrenzunftmeister), Georg Wieland, Georg Matzenmüller, Jupp Bergmüller, Armin Hildebrand (1. Zunftmeister)

08.02.1970
1. Zunftball der NZA im Ochsensaal

11.11.1971
Vorstellung der neuen Gehrenmännle bei der Generalversammlung; neues Häs, Maske, Perücke

1974
Hexentanz nach Choreographie von Uschi Molsen

1975
1. Jubiläumsumzug in Ailingen mit Zunftmeisterempfang im Rathaus und 28 Gruppen. „25 Jahre närrisches Treiben in Ailingen"; 1. Auftritt der Schalmeien

1975
1. Ailinger Narrengericht

09.02.1979
1. Hexenrauhnacht in Ailingen

1980
Jubiläum 25 Jahre Waldhexe

1990
Jubiläum 33 Jahre Hexenreiter

1995
Freundschaftstreffen; Jubiläum 25 Jahre Narrenzunft Ailingen e.V.

2000
50 Jahre Gehrenmännle

2004
44 Jahre Waldhexen mit Hexenrauhnacht

2005
30 Jahre Schalmeien NZ-Ailingen

2010
150 Jahre Oilinger Fasnet

2010
35 Jahre Schalmeien NZ-Ailingen

Heute steht die Narrenzunft Ailingen e.V. unter der Führung von Zunftmeister Michael Boch und zählt 519 Mitglieder. (Stand GV 2011)

Sie sind aufgeteilt in 66 Gehrenmännle, 241 Waldhexen, 2 Hexenreiter, 26 Schalmeien, 1 Büttel, 17 Ehrenmitglieder sowie 175 Passivmitglieder.

Auch um den Nachwuchs muss man sich keine Sorgen machen: es sind 209 Erwachsene, 74 Jugendliche sowie 61 Kinder unter 12 Jahren.

2014

Hexentanzjubliäum 40 Jahre

2015

Jubiläum unserer Schalmeien 40 Jahre

 

Autor: Pauline Schulz